Dr. Fuchs – (CAS   / ECA) SOLUTION Focus Coaching ©

Viele Krebstote durch Rauchen und Alkohol

Ein Artikel in den OÖ Nachrichten vom Samstag, 20.8.2022

Fakt ist:

1) RAUCHEN – Herz-Kreislauf-Erkrankungen, COPD und Krebserkrankungen sind mögliche langfristige Folgen des Rauchens.

Das ist hinlänglich bekannt und dennoch schaffen es nach einer aktuellen Studie 9 von 10 Rauchern nicht, selbständig damit aufzuhören.

Von den unausweichlichen, schwerwiegenden Konsequenzen durch das Rauchen gibt es eine reichhaltige Palette an unliebsamen Möglichkeiten.

Das Rauchen belastet den Körper in erheblichem Maße mit Schadstoffen, die den Alterungsprozess beschleunigen. Das Immunsystem ist geschädigt und die Wundheilung definitiv gestört. Die Haut der Raucher verliert an Spannung, wird schneller faltig und unelastisch. Dem beschleunigten Alterungsprozess entspricht eine verkürzte Lebenserwartung. Mehr als die Hälfte der regelmäßigen Raucher stirbt vorzeitig.

Der chronische Nikotinkonsum ist mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden. Mögliche Folgen sind Schlaganfälle, Durchblutungsstörungen oder ein Herzinfarkt. Das Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden, ist bei Rauchern etwa doppelt so hoch als bei Nichtrauchern.

Nachgewiesen ist auch, dass Raucher ein zweimal so hohes Risiko haben, an Typ-2-Diabetes zu erkranken, als Nichtraucher. Damit steigt auch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Nierenversagen an.

Tabakrauchen erhöht natürlich auch das Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken. Abhängig von der Anzahl der gerauchten Zigaretten pro Tag und der Zahl der „Raucherjahre“ erkranken Raucher 20- bis 30-mal häufiger an Lungenkrebs als Nichtraucher. Bei Menschen, die das Rauchen bereits in frühen Jahren begonnen haben, ist das Risiko besonders groß.

Die Belastungen durch das Rauchen sind schier unermesslich und man ist sicherlich gut beraten, dieses zu beenden.

Rauchen ist definitiv eine Sucht und hat meist ganz konkrete Gründe. Genau dort setze ich mit meiner Behandlungsmethode auch an!

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass die Erfolgsquote mit Hypnose zum Nichtraucher zu werden, bei über 80 Prozent liegt!

Die Erklärung dafür ist ganz einfach.

Der Griff zur Zigarette oder Zigarre ist oftmals pure Gewohnheit und befriedigt tief verwurzelte Bedürfnisse. Stress, Belastungen und Frust sind nur einige Beispiele warum zur Zigarette gegriffen wird. Rauchen hat also ganz unmittelbar etwas mit Emotionen zu tun, die wir auf andere Weise nicht in den Griff bekommen. Ein ganz klarer Fall von „Ersatzbefriedigung“.

Dr. Fuchs Hypnose zur Raucherentwöhnung setzt an beiden Punkten und darüberhinausgehend an. Gewohnheiten sind tief im Unterbewusstsein verankert. Die Zigaretten zum Kaffee, in der Arbeitspause, abends beim Ausgehen – der Griff danach ist überwiegend automatisch, d.h. in unserem Unterbewusstsein verankert.

Der körperliche Entzug dauert, wenn Sie zu rauchen aufhören, nur ca. 3 bis 4 Tage. Was es danach schwer macht, nicht doch wieder zur Zigarette zu greifen, sind diese quasi ins Unterbewusstsein „einprogrammierten“ Gewohnheiten.

Dr. Fuchs Hypnose geht dem auf den Grund und verändert diese unterbewussten Programmierungen, so dass der Griff zur Zigarette einfach nicht mehr notwendig ist.

Dabei werden die emotionalen Verknüpfungen verändert, die Rauchen z. B. mit Entspannung, Stressreduktion oder Genuss verbinden. Dadurch verschwindet das Verlangen nach Zigaretten und – dass ohne Kampf und auch weitgehend ohne Entzugserscheinungen.

Das Gute an der Hypnose ist, dass sie ihrem Unterbewusstsein dabei helfen kann, Potenziale, Fähigkeiten, Möglichkeiten zu erkennen, die Ihnen oder Ihrem Unterbewusstsein bislang vielleicht selbst gar nicht so bewusst waren.

– Stärken, die Sie in sich tragen…

– Willenskraft… – Mentale Energie… – Intelligenz… – Erfahrung…

All das sind unglaubliche Kräfte und Energien, über die Sie verfügen können und die ihr Unterbewusstsein einsetzen kann, um sie dabei zu unterstützen, entspannt, angenehm und erfolgreich mit dem Rauchen aufzuhören.

Auch die gefürchtete Gewichtszunahme nach dem Rauchen bleibt nach einer Hypnose meist aus, da nicht eine Sucht durch eine andere ersetzt wird.

In der Regel sind für die Behandlung in meiner Praxis zum Thema „Erfolgreich Nichtraucher werden durch Hypnose“ drei Termine anberaumt. Der erste Termin dauert zwei Stunden und die beiden anderen Sitzungen jeweils ca. eine Stunde und die Sitzungen finden in einem Abstand von ca. zwei Wochen statt.

Der genaue Ablauf wird auf die individuellen Bedürfnisse der Klientin ausgerichtet.

 

2) BESSERER UMGANG MIT ALKOHOL


Auch wenn einzelne Klienten noch nicht als Alkoholiker einzustufen sind, möchten viele doch ihren Alkoholkonsum einschränken. Teilweise geschieht das aus Sorge um ihre Gesundheit, teilweise aber auch, um aus dem Zwang gesellschaftlicher Konventionen herauszukommen.

Alkohol ist nämlich eine Alltagsdroge par excellence. Kaum eine ist so gesellschaftlich anerkannt und begleitet uns durch alle Lebensbereiche und ist so leicht zu bekommen. Egal, ob es sich um das Bier zum Feierabend handelt, den Cocktail am Strand oder das Sektfrühstück mit der besten Freundin: Alkohol steht mit Entspannung, Geselligkeit und Freude in Verbindung.

Gleichzeitig kennt doch fast jeder die gesundheitlichen und auch menschlichen Gefahren, die aus einem übermäßigen Konsum entspringen, sei es der Leberschaden, der Führerscheinverlust wegen alkoholisierten Fahrens, abschätzige Blicke, wenn man doch etwas zu viel getrunken hat oder gar Kontrollverlust, besonders in unangebrachten Situationen.

Für Menschen, die hier noch nicht in die Alkoholabhängigkeit abgerutscht sind, kann meine lösungsfokussierte und werteorientiere psychologische Begleitung in Abstimmung mit einer speziellen Dr. Fuchs Hypnose Coaching Behandlung auch kombiniert mit Hinweisen zur Verhaltensänderung sehr gut dabei helfen, den Alkoholkonsum herunterzuschrauben.

Dr. Christian Fuchs Hypnosetherapeut

Dr. Christian Fuchs, MBA, CSE
Dipl. Coach (CAS  / ECA)
Psychologische Beratung & Hypnose Coaching

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email

Nennen Sie mir Ihr Anliegen

Sie können mich auch direkt unter folgender Rufnummer kontaktieren, um mir Ihr Anliegen zu schildern: +43-676-53-64-338